Alle Beiträge von wik

WIK unterstützt geplante Kreiselgestaltung

Die Wählerinitiative Kelsterbach (WIK) begrüßt ausdrücklich die geplante Gestaltung des Kreisels Südliche Ringstraße / Mörfelder Straße, die gestern einstimmig im Bauausschuss verabschiedet wurde. „Die Arbeit des Planers und der Stadt ist sehr gut gewesen“, erklärt Christian Hufgard. „Viele Punkte, die wir in der Vergangenheit kritisiert haben wurden in der Planungsphase umgesetzt, so dass wir sehr optimistisch sind, was die konkrete Umsetzung angeht.“ WIK unterstützt geplante Kreiselgestaltung weiterlesen

Corona: WIK-Fraktion tagt per Videokonferenz

Bild: CDC

Aufgrund der aktuellen Lage haben wir am vergangenen Wochenende beschlossen, ihre Fraktionssitzungen nicht mehr wie gewohnt von Angesicht zu Angesicht durchzuführen. Statt sie aber ausfallen zu lassen, werden sie als Videokonferenzen abgehalten. „Natürlich ist das eine Umstellung.“ erklärt der Fraktionsvorsitzende Bruno Zecha. „Aber sich weiter zu treffen wäre nicht im Sinne der Gesundsheitsvorsorge.“

Die Videokonferenzen werden auf einem Server durchgeführt, den Christian Hufgard, unser Bürgermeisterkandidat, installiert hat. „Dadurch sind wir unabhängig von eventuellen Kapazitätsengpässen bei kommerziellen Anbieter.“, führt der IT-Experte aus. „Gerade in einer Krise wie der aktuellen ist es wichtig, dass der Informationsfluss gewährleistet bleibt. Das funktioniert besser, wenn man sich dabei anschauen kann – auch wenn es durch einen Bildschirm ist.“

Gemeinsam gegen Rassismus und Fremdenhass

#Hanau

Ein starkes Signal der drei Kandidaten zur Bürgermeisterwahl in Kelsterbach am 14. Juni. Christian Hufgard, Manfred Ockel und Frank Wiegand haben eine gemeinsame Erklärung gegen Rassismus und Fremdenhass veröffentlicht:

Gemeinsam gegen Rassismus und Fremdenhass

In Hanau hat sich erneut die hässliche Fratze von Rassismus und Fremdenfeindlichkeit gezeigt. Der Terroranschlag steht in einer traurigen Tradition des jahrelangen Tötens des NSU, des antisemitischen Anschlags von Halle aber auch des alltäglichen Rassismus, der immer wieder zuschlägt. Unsere Gedanken sind bei den Opfern des rassistischen und rechtsextremen Attentats in Hanau. Wir hoffen, dass die Familien sowie die Freundinnen und Freunde der Opfer die Kraft finden, diese schreckliche Tat zu überstehen. Ebenso wünschen wir den Verletzten eine baldige und vollständige Genesung.

Der Anschlag ist mehr gewesen als ein Angriff auf unschuldige Mitmenschen. Er ist ebenfalls ein Angriff auf unsere Kultur des offenen Zusammenlebens.

Auch in Kelsterbach haben wir die Verpflichtung, entschieden gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Diskriminierung vorzugehen. Wir wenden uns entschieden gegen Vorfälle, bei denen Menschen aufgrund ihrer Herkunft, ihres Glaubens oder ihrer Lebensart beschimpft und bedroht werden. Sogar jüngste Kinder werden bereits Opfer fremdenfeindlicher Beschimpfungen. Während dies für die Täter unbedenklich sein mag, hinterlässt es bei den Opfern Spuren.

Wer hierzu schweigt oder verharmlost, stimmt zu und stellt sich auf die Seite der Täter.

Christian Hufgard, Manfred Ockel, Frank Wiegand

Kelsterbach kann mehr!

Nun ist es offiziell: Christian Hufgard wird als Bürgermeisterkandidat für die WIK ins Rennen gehen. Unter dem Motto „Kelsterbach kann mehr“ wirbt er für eine soziale und vor allem klimagerechte Stadt.

WIK Bürgermeisterkandidat Christian Hufgard
Zur Nominierung erhielt Hufgard von WIK-Stadträtin Annerose Tanke einen Apfelbaum überreicht. Der erste von 60.000 Bäumen.

„Wenn der amtierende SPD-Bürgermeister beim Neujahrsempfang der CDU erklärt, dass es keine Rolle spiele, wer Bürgermeister wird, da viele wichtige Entscheidungen für die nächsten Jahre bereits getroffen worden seien, dann werde ich sauer.“, erklärt er. „So eine Aussage zeugt für mich von einer unglaublichen Arroganz und gleichzeitig von Amtsmüdigkeit. Es sind Aussagen wie diese, die bei Menschen ein Gefühl der Politikverdrossenheit erzeugen. Sie vermitteln den Eindruck, Wahlen wären irrelevant.“ Kelsterbach kann mehr! weiterlesen

Hans Beck †

Am 27. Januar verstarb unser Mitglied der Wählerinitiative Kelsterbach Hans Beck. Er hat in seinem politischen Einsatz in Kelsterbach Denkanstöße in vielen Richtungen eingebracht und dadurch die politische Kultur beeinflusst.

Hans Beck hat in seinem Denken an Demokratie und seinem Wirken als Magistrat sich für Kelsterbach eingesetzt und die Wählerinitiative gebührend vertreten. Wir danken ihm dafür.

Wir trauern um unser Mitglied der Wählerinitiative Kelsterbach und werden
ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Wählerinitiative Kelsterbach

WIK-Anträge zum Haushalt 2020

Zur Haushaltsplanung des Jahres 2020 der Stadt Kelsterbach stellt die Wählerinitiative Kelsterbach Anträge. Sie werden auf der Sitzung der Stadtverordnetenversammlung am 10.02.2020 behandelt.

Kelsterbach Klimaneutral im Jahr 2035. Zur Überarbeitung, Fortschreibung und insbesondere Anpassung des städtischen Klimaschutzkonzeptes von 2015 beantragen wir Haushaltsmittel in Höhe von 800.000 Euro. WIK-Anträge zum Haushalt 2020 weiterlesen

Der JahresrückWIK 2019

Auch 2019 war die Wählerinitiative Kelsterbach in der Stadtverordnetenversammlung wieder sehr aktiv. Wir haben zahlreiche konstruktive Diskussionen angeregt und einiges bewegt. Letzteres zeigt sich allerdings nicht in angenommenen, sondern in abgelehnten Anträgen. Leider ist es nach wie vor üblich, Anträge von uns abzulehnen und deren Inhalt dann trotzdem zu übernehmen. Unterm Strich ist das Ergebnis natürlich positiv, weshalb wir über dieses politische Spielchen guten Gewissens hinwegsehen können. Der JahresrückWIK 2019 weiterlesen

RP genehmigt Klärschlammverbrennung in der EBS

Viele Kelsterbacherinnen und Kelsterbacher hatten sich im letzten Jahr an unserer Protestaktion beteiligt. Insgesamt waren 750 Einwände gegen die zusätzliche Klärschlammverbrennung der Ersatz-Brennstoff-Anlage (EBS) im Industriepark Höchst erhoben worden. Bei allen, die sich engagiert und eine Einwendung geschrieben haben, möchten wir uns an dieser Stelle noch mal ganz herzlich bedanken.

EBS-Anlage im Industriepark Höchst

Im Oktober 2018 haben WIK’ler und einige aktive Kelsterbacher am Erörterungstermin des Regierungspräsidiums teilgenommen und unsere Argumente vorgebracht. Zu befürchten sind dreifach mehr Gestank und eine Überschreitung des Methan-Grenzwertes um das 20-Fache. Es wurde deutlich, dass die Anlage nicht gerade besonders gut zur Verbrennung von Klärschlämmen geeignet ist. RP genehmigt Klärschlammverbrennung in der EBS weiterlesen

WIK beschließt Kandidat/in zur Bürgermeisterwahl aufzustellen

Bei ihrer Klausurtagung am Wochenende hatte die Wählerinitiative Kelsterbach (WIK) ein volles Programm: Wir besprachen das Regionale Entwicklungskonzept, den Neubau der Karl-Treutel-Schule, den anstehenden Haushalt für 2020, die Bürgermeisterwahl und zahlreiche andere Themen.

Dabei wurde auch der Beschluss gefasst, eine eigene Kandidatin oder einen Kandidaten zur Bürgermeisterwahl aufzustellen. „Wir sind die zweistärkste Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung.“, erklärt Bruno Zecha, Vorsitzender der WIK. „Wir prägen die Politik in Kelsterbach seit mehreren Jahrzehnten nachhaltig. Da liegt es auf der Hand, dass wir unseren Wählerinnen und Wählern auch bei der Bürgermeisterwahl eine Stimme geben wollen.“

Ob es eine Kandidatin oder ein Kandidat werden wird, ist hingegen noch nicht entschieden, erklärt die WIK. Eines ist aber klar: Wir werden jemanden mit kommunalpolitischer Erfahrung in das Rennen schicken und nicht jemanden „aus dem Hut zaubern“, der in Kelsterbach vollkommen unbekannt ist. Die Wahl wird im Januar stattfinden.